ambulance at night

Hier ist eine schockierende Statistik. Medicare zahlt mehr für Ambulanz-Unternehmen, als Sie tun, um Krebs ärzte. Viel von diesem Geld, jedoch kann angekreidet werden Betrug. Die Centers for Medicare und Medicaid Services („CMS“) und Justizministerium haben erkannt Rettungsdienst als eine der höchsten raten von Medicare-Betrug. Dinge wurde so schlimm, dass bis 2013 die Regulierungsbehörden begann die Ausstellung moratoria auf die Lizenzierung von Krankenwagen Unternehmen als berechtigt für Medicare Abdeckung in Houston. Die moratoria wurden später auch auf andere Gebiete des Landes und heute weiter.

 

Der LifeStar Fall

Vor zwei Wochen, hat das Justizministerium unversiegelten ein weiterer Krankenwagen Fall, das man mit LifeStar Response Corporation. Die Vorwürfe gehen zurück auf ein Jahrzehnt, bevor LifeStar wurde erworben von Falck A/S, eine Niederländische Firma, die Rechnungen selbst als die weltweit größte „Rettung“ der Firma.

Der LifeStar Fall ist, im Anfangsstadium der Bedeutung des Unternehmens wurde nicht für schuldig befunden von Fehlverhalten. Diesem Fall teilt viele Gemeinsamkeiten mit anderen Medicare-Betrugs-Fällen innerhalb der Branche und damit garantiert mehr Diskussion. Die Vorwürfe aus der LifeStar Fall, und Dutzende von ähnlichen Fällen in der ganzen nation, setzen Sie die schmutzige Unterwelt des EMS-Welt.

Nach der LifeStar Beschwerde, Firma Beamten bilked Medicare für Krankentransport, der nicht medizinisch notwendig ist. Wenn ärzte oder Pflegekräfte sich weigerten zu unterzeichnen, der medizinischen Notwendigkeit der Formen, die sogenannten Arzt-Zertifizierung-Anweisungen, Sie waren einfach geschmiedet.

Der LifeStar Fall ist etwas einzigartig, weil das Unternehmen so groß ist. Mit einer flächendeckenden Präsenz, die Unternehmen Rechnungen Medicare-zig Millionen von Dollar pro Jahr. Es ist nicht die größten EMS-Anbieter in dem Land, aber noch ist er nur zu haben, konfrontiert Vorwürfe des Betrugs.

 

AMR Antwort

Im Jahr 2006, hat das Justizministerium abgerechnet Medicare-Betrug Gebühren bei American Medical Response (AMR). Mit 19,800 Mitarbeiter, AMR ist einer der größten EMS-Anbieter in den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen bezahlt $9 Millionen zu begleichen Vorwürfe, dass er beschäftigt war, an illegalen Schmiergeldern oder „swapping“ – arrangements mit einigen Krankenhäusern in Texas.

Unter dieser Anordnung waren die Krankenhäuser in der Lage, freie Betten, und bekommen die Patienten zu Hause schneller oder Einrichtungen des betreuten Wohnens. Die Krankenhäuser erhielten auch Rabatte von AMR. In exchange, AMR war die Abrechnung Medicare für Dienstleistungen, auch wenn es keine medizinische Notwendigkeit für den transport. Die Krankenhäuser und AMR profitierte von der Regelung, während die ehrlichen Konkurrenten und Steuerzahler verloren.

AMR offenbar nicht lernen Ihre Lektion, und bezahlt eine zusätzliche $2,7 Millionen Strafe im Jahr 2011, nachdem Sie beschuldigt aufblasen Ansprüche von zwei seiner New Yorker Büros. Im Jahr 2015 wird das Unternehmen wich einer großen Kugel, wenn ein Bundesrichter in Connecticut, warf eine Medicare-Betrugs-Klage gegen AMR-technischen Gründen.

 

Geographic clustering

Medicare-Betrug mit Krankenwagen-Unternehmen, die oft zu sein scheint gehäuft in bestimmten geographischen Gebieten. Ein solcher Bereich ist Philadelphia, wo seit 2011 über 30 Personen und 8 Krankenwagen-Unternehmen verwickelt wurden in der Bundesrepublik Betrug Beschwerden.

Medicare und Medicaid zahlen nur für Krankenwagen-Transport, wenn es „medizinisch notwendig“. Wenn die person, die gehen kann, oder wenn weniger kostspielige Methoden der Beförderung besteht, Medicare und Medicaid nicht die Kosten für einen Krankenwagen Fahrt.

 

Dialyse-Patienten

Beschwerden von unnötigen Krankentransport sind Häufig. Eine der schlimmsten Gegenden von Missbrauch umgibt Transporte von Dialysepatienten.

Die Menschen leiden an Nierenversagen muss oft besuchen Sie ein Dialyse-Zentrum zweimal in der Woche. Die meisten dieser Leute fahren können. Auch Patienten im Rollstuhl benötigen selten den Transport mit dem Krankenwagen.

Rollstuhl van kostet $32, aber unter einem Patienten zweimal pro Woche mit dem Krankenwagen können rack bis $1000 Medicare-Gebühr. Viele Rettungsdienste fudge medizinische Notwendigkeit Papiere fälschlicherweise anzuzeigen, benötigen diese Patienten spezielle Transport. Einige sogar forge medizinische Notwendigkeit, Formen oder zahlen Schmiergelder an Patienten.

Letzten August, Staatsanwälte verurteilt die Eigentümer, Betreiber und Manager von Los Angeles Krankenwagen Firma ProMed Medical Transport, für den Versuch zu Schwindel Medicare von $2,4 Millionen, die meisten, die gebunden, um medizinisch unnötige Transporte von Dialysepatienten. Im Juni letzten Jahres, hat das Justizministerium sogar strafrechtlich verfolgt werden, ein patient in der Gegend von Philadelphia nach der Feststellung, dass er erhalten Schmiergelder von Philadelphia EMS-Anbieter, Brüderliche Liebe Krankenwagen. (Der Inhaber der Firma wurde auch strafrechtlich verfolgt und zu Haftstrafen verurteilt.)

Ihre Verbrechen? Geben Fahrten zu Dialyse-Patienten.

 

Pflegeheime

Pflegeheime und Krankenhäuser sind auch ein Teil des Problems. Einige Pflegeheime verwenden Krankenwagen wie Taxis, schlurfenden nicht-ambulante und ältere Patienten zu und von Arzt-und Therapie-Terminen. Unter CMS-Regeln, ein Alter des Patienten und die Unfähigkeit zu gehen sind nicht Dispositiv der medizinischen Notwendigkeit. Wieder, Rollstuhl-vans können tun die Arbeit effektiv und zu einem Bruchteil der Kosten.

Krankenhäuser haben eine etwas andere Beziehung. Wir haben gesehen, illegale kickback-Regelungen zwischen Rettungsdienste und Krankenhäuser. Krankenwagen-Unternehmen wollen Medicare-Dollar und Krankenhäuser wollen Patienten schnell bewegt. Bundesgesetz verbietet Schmiergelder, ob Sie bezahlt werden als Bargeld oder getarnt als exklusiven Anbieter-arrangements. Healthcare-Entscheidungen sollten auf die Notwendigkeit für Dienste und medizinische Notwendigkeit nicht, wie viel Geld können gequetscht werden, von Medicare.

Krankenhäuser und ärzte können haftbar gemacht werden, selbst wenn es keine illegalen kickback-Vereinbarung. Lediglich die Unterzeichnung eines falschen medizinischen Notwendigkeit der form landen kann man in heißem Wasser. Im letzten Mai, hat das Justizministerium sich mit fünf Jacksonville, Florida Krankenhäuser für falsch ein Auge zudrücken, um die medizinische Notwendigkeit bildet, präsentiert von EMS-Anbietern. In der Ankündigung der Siedlung, senior Health and Human Services-Sprecher sagte,

„Krankenhaus-Mitarbeiter, die die Zertifizierung der medizinischen Notwendigkeit von Leistungen, wenn Sie in der Tat nicht medizinisch notwendig ist, nicht in Ihrer Rolle als Torwächter von wertvollen Steuergeldern finanzierten Gesundheits-Programme.“

 

Upcoding

Noch eine andere Variante des Betrugs Schema umfasst „upcoding“, ein Prozess, der laden für ein höheres Maß an service als notwendig. Für Krankenwagen, bedeutet dies, dass der Ladevorgang für ALS oder „Advanced Life Support“, wenn ein transport nur erforderlich, BLS oder Basic Life Support“.

Staatsanwälte im vergangenen Jahr ließ sich die Gebühren mit einem Florida EMS-Anbieter, Jahrhundert Krankenwagen upcoded einige Krankenwagen läuft, obwohl es keine medizinische Notwendigkeit für eine fortgeschrittene Stufe der Pflege. In einigen Fällen, Jahrhundert wurde beschuldigt, der Fälschung EKG Ergebnisse Abrechnung oder für ALS-Transporte, obwohl die Geräte angeblich verwendet auf der Ambulanz war außer Betrieb. Das Unternehmen war, wandte sich in einem seiner eigenen Mitarbeiter, ein Sanitäter, der sagte, er war müde des Betrugs.

 

Die „Epidemie“ der Krankenwagen Betrug

Das Letzte Kapitel wurde noch nicht geschrieben sind in dem LifeStar Fall. Es gab viele andere Beispiele von Betrug in der EMS-Industrie, jedoch. So viel Betrug, in der Tat, dass einige FBI-und Medicare-Beamte nennen es eine Epidemie. Ein Staatsanwalt der Bundesrepublik beschrieben den privaten Ambulanz-system auf diese Weise,

“Es ist eine cash-cow. Es ist im Prinzip wie ein taxi-service, außer eine extrem teure ein, die der Steuerzahler finanzieren.“

Was kann getan werden? CMS erhöht hat seine Prüfungen der Krankenwagen Unternehmen. Mehr Whistleblower brauchen, um vorwärts zu kommen als gut. Im Rahmen des federal False Claims Act, Whistleblower können, erhalten einen Prozentsatz von dem, was der Regierung sammelt von Missetätern. 2006 AMR Verfolgung führte zu einer whistleblower-Preis von $1,620,000.00 für die beiden Mitarbeiter, die nach vorne getreten und ursprünglich berichtet den Betrug. Viele Staaten haben ähnliche Lohn-Programme für falsche Medicaid billings.

Ein Nachteil ist jedoch der Aufruf einer gebührenfreien Medicare-Betrugs-hotline nicht mal die großen Auszeichnungen. Für diese, müssen Sie die Datei ein False-Claims-Act-Beschwerde.